Zaurak

 

Oszillierend, pulsierend, rot, riesig und 221,13 Lichtjahre von der Sonne unseres Sonnensystems entfernt – der Stern Zaurak in der Konstellation der Eridanus ist Namens- und Impulsgeber für die neue Tanzperformance des Kölner Kollektivs. Ausgangspunkt bildet eine künstlerische Recherche zur Wahrnehmung von Zeit und Raum und von der fundamentalen Verbindung des Menschen mit dem Kosmos: wie können wir Vorstellungen entwickeln für Phänomene wie schwarze Löcher oder dunkle Materie, wie wandelt sich unser Verständnis des Universums, von Astronomie, Astrologie und Spiritualität?

Konzept und künstlerische Leitung: Prue Lang
Choreografie: Prue Lang together with the dancers
Dance:  Susanne Grau, Sabina Perry, Douglas Bateman, Michael Maurissens, Louella May Hogan, Adam Ster
Licht: Tanja Rühl
Sound: Adam Ster, Mark Pedersen
Dramaturgie: Lucie Ortmann
technische Leitung: Marcel Göhmann
Assistenz: Nikos Konstantakis
Management: Mara Nedelcu

 Watch video trailer

 

Premiere 01 Dezember 2017  Tanzhaus nrw Düsseldorf

in Koproduktion mit
tanzhaus nrw, Hessische Staatsballett/Staatstheater Darmstadt and Hessisches Staatstheater Wiesbaden

Supported by Residenzprogramm des Choreographic Center Heidelberg.

Photo© Katja Illner