wir wollen verschwinden

 

 

„Wir wollen verschwinden“ sucht eine körperliche Kommunikationsweise produktiv zu machen, die auf intensivem, intimem Kontakt beruht, auf Berührung, Verbindung, Atmung und der Masse der Körper. Die Performance experimentiert mit der Wahrnehmung und fragt etwa: Was zeigt sich und was erkennen wir als wahr an? Ist es möglich, zu sehen, ohne dem Gesehenen Bedeutung zuzuschreiben? Was wird sichtbar, wenn die Performer*innen auf der Bühne unsichtbar werden? Die Zuschauenden verschwinden in die eigenen Körper, in den Kollektivkörper. Verschwinden, um neu und anders da zu sein.

 

Künstlerische Leitung: Özlem Alkis
Tanz:  Douglas Bateman, Susanne Grau, Michael Maurissens, Sabina Perry, Adam Ster
Assistenz:  Maria Mercedes Flores
Sound dramaturgy:  Tian Rotteveel
Conceptual guidance:  Jared Gradinger
Dramaturgie: Lucie Ortmann
Project management: Jari Ortwig
technische Leitung: Michael Blattmann
Consulting PR/Communication: Jessica Otten
Produktion Aissistenz: Nikos Konstantakis

Trailer: click

Premiere 20 September 2018  tanzhaus nrw Düsseldorf

Co-produced by tanzhaus nrw

Funded by
Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, Kunststiftung NRW.

 

Photo© Almut Elhardt